Zum Inhalt springen

Pädagogische Angebote

Gnadentod oder Mord?

Das Angebot richtet sich an Schüler, Absolventen des freiwilligen sozialen Jahres und des Bundesfreiwilligendienstes, sowie Auszubildende verschiedener Berufsgruppen und kann bei rechtzeitiger Anmeldung in Anspruch und Fokus modifiziert werden.

  • Einführung ins Thema NS-Euthanasie und die besondere Rolle der Heil- und Pflegeanstalt Großschweidnitz (Tagungsraum W&N Lebensräume),
  • anschließende Begehung des Friedhofs (Denkmalsanlage und Massengrab),
  • Aufteilung in Kleingruppen (ca. vier Schüler), die zu verschiedenen Fragen individuell die Ausstellung und aufsuchen. (Gedenkstätte)
  • Wahlweise Aufgaben, denen die Kleingruppen nachgehen und zu denen zusätzlich vorbereitetes Arbeitsmaterial ausgehändigt wird:
  • Schicksale von Opfern der Euthanasie in der Ausstellung
  • Biografie von Tätern, deren Motivation und Schicksal nach dem Krieg
  • Formen des Widerstands gegen die NS Euthanasie
  • Gesetzliche Grundlagen zum Umgang mit psychisch Kranken und Menschen mit geistiger Behinderung damals und heute
  • Organisation und Ablauf des Krankenmords
  • Die Sprache der Euthanasie und wie sprechen wir heute über geistige Behinderung?
  • Einsammeln offener Fragen unter den Mitschülern und Diskussion in der Kleingruppe

Pause und anschließende Präsentation der Ergebnisse und Erfahrungen der Kleingruppen (Tagungsraum W&N Lebensräume) Gesamtzeit:  3 Stunden

Auf Wunsch vermitteln wir einen Besuch bei der benachbarten Einrichtung W&N Lebensräume, die moderne Konzepte verfolgt, um heute Menschen mit Behinderung auf dem Weg in ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu helfen. In der Cafeteria dieser Einrichtung gibt es sowohl die Möglichkeit zur Verköstigung als auch einen Raum für vor- und nachbereitende Gespräche.

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung

Schüler können geplante Begleitveranstaltungen zu den Ausstellungen (Lesungen, Diskussionsabende) besuchen. Wir schicken Ihnen das Programm im Vorfeld zu.

Vergabe von Themen für Semesterarbeiten

Unabhängig von den Wechselausstellungen bieten wir Beratung und Begleitung für Schüler bzw. Schülergruppen an, die sich in einer Semester – oder Jahresarbeit mit dem Thema NS-"Euthanasie" – vor allem in ihrer näheren Umgebung - auseinandersetzen wollen. 

Projekt für den fächerübergreifenden Unterricht in der Oberschule

Neben dem Fach Geschichte lassen sich auch Literatur- Ethik- und Kunstunterricht sinnvoll mit einem Ausstellungsbesuch verbinden. In unserer Ausstellungsbegleitung bieten wir entsprechende Zugänge an. Bei Bedarf begleiten wir Ihre Schule gern mit Ideen und Erfahrungen bei einer Projektentwicklung zum Thema "Euthanasie" mit fächerübergreifendem Ansatz.