Zum Inhalt springen

Gedenken in Großschweidnitz

Die Gedenkstätte Großschweidnitz erinnert an die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“, die in der Heil- und Pflegeanstalt Großschweidnitz umgebracht oder von hier aus in andere Tötungsanstalten deportiert wurden.

Herzlich Willkommen auf unseren Seiten! Die Gedenkstätte auf dem ehemaligen Anstaltsfriedhof befindet sich im Aufbau.

Wir möchten hier eine Stätte des Gedenkens und Erinnerns, des Lernens und der Dokumentation gestalten. Das Unfassbare, die systematische Tötung und Vernichtung „lebensunwerten Lebens“ in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur, bekommt an einem realen Ort, mit einer konkreten Geschichte eine berührbare Gestalt. Diesen Zugang wollen wir Besucherinnen und Besuchern unserer Gedenkstätte ermöglichen und im Weiteren mit pädagogischen Angeboten begleiten.

Die Geschichte der "Euthanasie" belegt, wie menschen-verachtendes Verhalten, bewusst und unbewusst in unseren Köpfen beginnt und über Generationen weiter getragen wird.  Sie schließt auch die Diskussion aktueller Themen wie Diskriminierung oder Inklusion von Menschen mit Behinderungen, Pflege bedürftiger Menschen, pränatale Diagnostik, Stammzellenforschung und Sterbehilfe ein.

Wir sind dankbar, wenn Sie uns mit Ihren Rückmeldungen beim Aufbau dieses Vorhabens unterstützen.

LOGO_Gedenkstaette_Grossschweidnitz.png
GSG_Flyer-2.jpg
GSG_Flyer_1.jpg